Bringt Apple einen iPad?

Von | Apple, Personal Tech

Zwei Wochen vor der Apple Expo in Paris schießen die Spekulationen über neue Apple-Produkte ins Kraut. Dabei geht es nicht nur um den Nachfolger des derzeitigen iMacs (im Design einer überdimensionalen Schreibtischlampe), sondern auch um eine mögliche Premiere eines Tablet-Rechners.

ThinkSecret macht sich Gedanken darüber, wie die neuen 17- und 20-Zoll-iMacs aussehen könnten. Viel interessanter ist aber der Beitrag von Robert Cringely, der bei PBS schlüssig darlegt, warum ein Tablet-PC die Apple-Produktpalette sinnvoll ergänzen könnte. Dazu passt ins Bild, dass The Register berichtet, dass Apple ein Europäisches Design Trademark für einen “Handheld Computer” registriert habe. Vor diesem Hintergrund verweisen die Apple-Spekulanten auf einen bericht der E-Week aus 2003, wonach der Prototyp eines Tablet Apple Entwicklern vorgestellt wurde.

Klar ist, dass Apple selbst die Airport Express-Lösung zum drahtlosen Streamen von Musik vom Mac auf eine Stereoanlage nicht als optimal betrachtet, da die Music nur vom Computer (im entfernten Arbeitszimmer) aus gesteuert werden kann. Ein iPad mit Airport/Airtunes und den iLife-Programmen könnte der nächste wichtige Schritt in ein komplettes drahtloses Multimedia-Szenario für das “Digital Life” sein.


—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...