Microsoft bekommt neues Dateisystem WinFS nicht in den Griff

Von | Apple, Future Tech, Personal Tech

Das neue Dateisystem WinFS sollte eigentlich einmal eines der herausragenden Merkmale der nächsten Windows-Generation Longhorn werden. Doch nachdem Microsoft bereits eingestanden hat, dass die erste Longhorn-Version ohne WinFS auskommen wird, soll nun der revolutionäre Umstieg auf das Datenbank-basierte System auch für die zweite Longhorn-Version, die Server-Variante, abgesagt werden.

Windows Server Chief Bob Muglia sagte in einem Interview mit dem US-Fachdienst news.com, dass WinFS nicht Bestandteil der Server-Version von Longhorn sein werde, die im Jahr 2007 ausgeliefert werden soll. Die Schwierigkeiten bei Microsoft, die Integration des als “intelligenten Dateisystems” vorab gelobten WinFS hinzubekommen, werden Linux, Mac OS X und anderen Unix-Systemen ein weitere Chance geben, gegenüber Microsoft zu punkten.

WinFS (Windows File System) baut auf dem seit Windows NT genutzte NTFS (New Technology File System) auf. Das im Prinzip aus einem SQL-basierten Datenbanksystem soll die Suche nach beliebigen Inhalten oder Metadaten erlauben. Dabei solle es keine Rolle spielen, ob die Informationen beispielsweise in einem Textverarbeitungsdokument, einer E-Mail, in einem Bild oder einem Kalendereintrag zu finden ist.

Beim Thema Suche steht Microsoft inzwischen im Wettbewerb mit Suchmaschinen wie Google und Yahoo, die Tools für eine umfassende Desktop-Suche auf den Markt gebracht haben. Das Tool Google Desktop kann immerhin Dateien der Microsoft-Programme Word, PowerPoint, Excel, Outlook, Outlook Express und Internet Explorer sowie Textdateien und AOL IM Chats durchstöbern. Das neue Mac OS X 1.4 (Codename “Tiger“) wird mit der umfassenden Suchfunktion “Spotlight” ausgestattet sein, die laut Apple die bisherigen Suchprogramme für den Desktop in den Schatten stellen soll. “Tiger” kommt nach Angaben von Apple noch in der ersten Jahreshälfte 2005 auf den Markt.

—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...