So wird das nie was…

Von | Apple

Sony versucht nun mit dem Walkman Bean™ Apples iPod den Rang abzulaufen. Aber diese Teile sehen doch eher aus wie Ersatz-Nieren – oder?

Walkman Bean
Foto: Sony
Der Walkman Bean

Der japanische Konzern kann zumindest mit einigen technischen Daten punkten. Nach Angaben von Sony hält der Akku des Walkman Bean rund 50 Stunden lang. Die Audio-Bohne spielt Dateien in den Formaten MP3, WMA, WAV und natürlich auch in Sonys Hausformat ATRAC3®/3plus™ ab. Außerdem kann man Radio mit dem eigebauten FM-Tuner hören. Im Gegensatz zum iPod shuffle von Apple verfügt der Walkman Bean über ein “super helles” Einzeilen-OEL-Display. OEL steht für Organic Electroluminescence. Eine Version mit 512 Megabyte Flashspeicher (NW-E305) in den Farben “tropical ice blue” und “coconut white” kostet in den USA 130 Dollar, das Modell NW-E307 mit einem Gigabyte Speicher in “cotton-candy pink” und “licorice black” schlägt mit 180 Dollar zu Buche.

Weitere Infos: http://www.sony.com/bean

—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...