1 Millionen “switchen” in 2005 zum Mac

Von | Apple, Personal Tech

In diesem Jahr haben sich in den ersten neun Monaten bereits eine Million Windows-Anwender einen Mac gekauft. Das hat der Analyst Charles Wolf von Needham & Co.seinen Kunden mitgeteilt

Das Wachstum werde zum großen Teil durch den iPod vorangetrieben, der vielen Windows-Usern eine “positive Anwender-Erfahrung” beschert habe. Wolf macht aber auch den Ärger der Windows-Anwender mit Viren und anderen Schadensprogrammen für die Wechsel-Bereitschaft verantwortlich. Viren sind bekanntlich in der (modernen) Macintosh-Welt (also Mac OS X) bislang gänzlich unbekannt (auch wenn ein paar Schlaumeier die theoretische Machbarkeit von Viren und Trojanern verkündet haben).

Needham & Co. hatte urspünglich für das gesamte Jahr 2005 eine halbe Million “Switcher” prognostiziert.

Für alle Windows-Anwender, die vom Mac bislang nur vage Vorstellung haben, verweise ich auf einen Beitrag, den ich hier vor gut einem Jahr veröffentlicht habe. Nur Mut smile


—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...