Quanta soll den 100-Dollar-Laptop bauen

Von | Apple, Microsoft, Personal Tech

Der taiwanesische Konzern Quanta, der weltgrößte Laptop-Hersteller, soll für das MIT den 100-Dollar-Laptop bauen.

MIT Picks Maker of $100 Laptop (PC World).

PC World – Quanta will manufacture cheap laptop for distribution to the world’s children.

[Yahoo! News: Technology News]

Der Laptop wurde von Nicholas Negroponte, dem Chairman des Media Labs am Massachusetts Institute of Technology entworfen. Negroponte, ist auch Vorsitzender der Non-Profit-Gruppe “One Laptop Per Child”, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder in Entwicklungs- und Schwellenländern mit Laptops auszustatten.  Die Initiative will zunächst mit jeweils einer Millionen Laptops in China, Indien, Brasilien, Argentinen, Ägypten, Nigeria, und Thailand starten. Die Mobilrechner laufen mit dem freien Betriebssystem Linux. Sowohl Apple als auch Microsoft hatten angeboten, die Geräte mit ihren kommerziellen Betriebssystemen (Mac OS X bzw. mit Windows) auszustatten. Das MIT hatte sich aber bewusst für ein offenes System entschieden. Die Laptops sollen nicht frei am Markt erhältlich sein, sondern nur in Zusammenarbeit mit den Regierungen sowie nationalen und internationalen Bildungsorganisationen beschafft werden.

Kritiker des Projektes wenden ein, dass durch die Anschaffung von Laptops alleine die Kluft der unterschiedlichen Sozial- und Bildungssysteme nicht überwunden werden könne.


—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...