Heiße Zelle

Von | Apple, Personal Tech

Apple ruft 1,8 Millionen Laptop-Batterien zurück. Und ich bin – mal wieder – dabei.

Ein Klick auf den Link der Apple-Homepage brachte mich zum Programm zum Austausch von iBook G4 und PowerBook G4 Batterien. Nach der Eingabe der Seriennummern meines 15-Zoll-PowerBooks und des Akkus stand fest, dass Rechner und Batterie für einen Austausch “qualifiziert” sind. Den Akku hatte ich im Mai 2005 im Rahmen eines Austausch-Programms erhalten. Auch damals hatte Apple (insgesamt 128.000) Batterien der G4-Laptops wegen möglicher Überhitzungsgefahren zurückgerufen. Die regelmäßigen “Recalls” ersparen mir immerhin den Kauf eines Ersatzakkus, denn normale Lithium-Ionen-Akkus geben nach rund 1000 Ladezyklen ohnehin ihren Geist auf.

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...