Blogger Steve Jobs verspricht den “Grünen Apfel”

Von | Apple, Future Tech

Think greener
Apples Produkte sollen nun grün werden

Steve Jobs hat keine Lust mehr, für Greenpeace den Prügelknaben zu spielen, nur weil die “Alles-ist-hier-so-geheim”-Politik von Apple eigentlich verbietet, über die grünen Produkte der Zukunft zu sprechen. In Cupertino gehört sonst ja eigentlich schon der Kantinen-Plan der nächsten Woche zu den streng gehüteten Betriebsgeheimnissen – und erst recht die Frage, wann Apple seine Macs und iPods ohne bromhaltige Flammschutzmittel ausliefern wird.
Als Blogger in Sachen Umwelt stellt Jobs nun die grünsten Äpfel in Aussicht, die Welt je gesehen hat. Und, BTW, bromierte Flammschutzmittel werden in 2008 abgeschafft, während die Lamer von Lenovo und HP dafür bis 2009 brauchen. Lenovo hatte das jüngste Greenpeace-Ranking zur Überraschung vieler Beobachter gewonnen – auch weil die Chinesen das Grüne vom Himmel versprochen hatten.

Die Antwort von Greenpeace ließ nicht lange auf sich warten: “We are cheering! Steve Jobs has decided to bring us closer to the greener apple that Mac users all over the world have been asking for.”

Arstechnica: Steve Jobs blogs a greener Apple, LED-backlit LCDs

Tags: , , , ,

Kommentar verfassen

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...