Ein klares Wort zum "Macintosh-Virus"-Hype

Von | Apple, Medien

In den vergangenen Monaten haben sich Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung, FTD und andere ein Wettrennen geliefert, wer die dramatischste Schilderung der Bedrohung des Mac-Betriebssystems durch Computerviren schreiben kann. Wer als Mac-User nun mächtig Bammel hat und kaum noch wagt, mit seinem Rechner online zu gehen, sollte sich dieses Video anschauen. In dem Interview mit Uberpulse.com ordnet ein Vertreter eines Anti-Virus-Herstellers die tatsächliche Gefährdung des Macs ein, der eigentlich ein kommerzielles Interesse hat, die Angststimmung zu schüren. Respekt.

[MacWorld ’08] Symantec To Launch New Mac Security Products, Finds No Viruses/Spyware on Mac/iPhone (video)

Kommentar verfassen

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...