Schneller, besser, billiger: Apple drückt beim WWDC auf die Tube

Kompass, Videoaufnahme, Sprachsteuerung: Das neue iPhone 3G S
Kompass, Videoaufnahme, Sprachsteuerung: Das neue iPhone 3G S

Ein schnelleres iPhone, schnellere Laptops und ein schnelleres Betriebsystem: Apple hat am Montag auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC ein hohes Tempo vorgelegt, um die herannahende Konkurrenz wieder auf Abstand zu halten. Das neue iPhone 3G S wird dafür sorgen, dass der neue Palm Pre nicht zu sehr im Revier von Apple wildert. Und die neuen MacBooks sind auch noch preiswerter geworden. Das war in der von Microsoft angezettelten Debatte um die angeblich zu hohen Preise für die Apple-Notebooks das beste Argument, das Apple bringen konnte.

Am Ende der Keynote von Phil Schiller spielte es auch keine Rolle mehr, dass der im vergangenen Jahr schwer erkrankte Apple-Mitbegründer Steve Jobs zum Ende seiner Erholungsphase nicht auf der Bühne in San Francisco erschienen war. „Manche werden ihn vermisst haben“, sagte mir hier in San Francisco Analyst Michael Gartenberg. „Aber Apple hat spätestens heute bewiesen, dass man Jobs für eine große Show nicht unbedingt benötigt.“

Die Details zum neuen iPhone 3G S habe ich bei iphoneworld.de aufgeschrieben.

About Christoph

Check Also

Eröffnung des Apple Stores in Berlin rückt näher

Die Eröffnung des Apple Stores am Kurfürstendamm in Berlin rückt in greifbare Nähe. Seit über …

Kommentar verfassen