Apple spielt Katz und Maus mit Jon Rubinstein und Palm

Das war zu erwarten. Apple hat nicht lange gefackelt und mit einem Update von iTunes auf die Version 8.2.1 den Palm Pre wieder ausgesperrt. Ex-iPod-Manager Jon Rubinstein, der heute Palm-Chef ist, hatte vor einigen Wochen überraschend iTunes als Sync-Client wie ein Kanninchen aus dem Hut gezaubert. Palm hat für den Pre nämlich selbst keinen eigenen PC-Client entwickeln lassen, da das Smartphone die Kontakte, E-Mails und andere Informationen mit der Internet-Wolke (Exchange-Server, Googlemail, Facebook etc.) abgleicht. Songs und Videos können nach wie vor über eine USB-Verbindung mit einem PC oder Mac auf den Pre übertragen werden. Den bequemen Abgleich via iTunes hat Apple nun wieder unterbunden.

iTunes 8.2.1 behebt ein Problem bei der Verifizierung von Apple-Geräten
iTunes 8.2.1 »behebt ein Problem bei der Verifizierung von Apple-Geräten«

Apple Blocks Palm Pre iTunes Syncing | PreCentral.net.

About Christoph

Check Also

Eröffnung des Apple Stores in Berlin rückt näher

Die Eröffnung des Apple Stores am Kurfürstendamm in Berlin rückt in greifbare Nähe. Seit über …

Kommentar verfassen