Kategorie-Archiv: Yahoo

Übersetzungshilfe für das neue Microsoft-Angebot an Yahoo

In light of developments since the withdrawal of the Microsoft proposal to acquire Yahoo! Inc., Microsoft announced that it is continuing to explore and pursue its alternatives to improve and expand its online services and advertising business.

Wir haben immer noch keinen blassen Schimmer, wie wir unser marodes Online-Business ohne eine Yahoo-Übernahme neu aufstellen können.

Microsoft is considering and has raised with Yahoo! an alternative that would involve a transaction with Yahoo! but not an acquisition of all of Yahoo!

Warum die ganze Torte bezahlen, wenn man doch nur die Rosinen haben möchte?

Microsoft is not proposing to make a new bid to acquire all of Yahoo! at this time, but reserves the right to reconsider that alternative depending on future developments and discussions that may take place with Yahoo! or discussions with shareholders of Yahoo! or Microsoft or with other third parties.

Mann, hat uns das gefallen, wie Carl Icahn die Clique an der Spitze von Yahoo! in die Mangel genommen hat. War ja auch schwachsinnig von Jerry Yang, unser großzügiges Angebot abzulehnen.

[Microsoft Issues Statement Regarding Yahoo!: Microsoft announced that it is continuing to explore and pursue its alternatives to improve and expand its online services and advertising business.]
Weiterlesen

Microsoft lässt Yahoo-Angebot fallen

Mary Jo Foley, die bei ZDNet das Blog “All about Microsoft” schreibt, hat zur Absage der Übernahme von Yahoo durch Microsoft einen klugen Kommentar abgegeben:

Microsoft execs have said before that in the Web 2.0 world, Microsoft’s money — even when there’s a lot of it — often isn’t good enough to convince companies to do a deal with a company they see as the devil. This time, Microsoft’s Evil Empire reputation saved it from making a very bad move.

[ All about Microsoft | ZDNet.com]

Steve Ballmer im Comic Joy of TechP.S. Immer noch lustig sind die Comics von “Joy of Tech” zur Übernahmeschlacht zwischen Steve Ballmer und Jerry Yang:

[The Joy of Tech comic... Microsoft - Yahoo 1]

[The Joy of Tech comic... Microsoft - Yahoo 2]

[The Joy of Tech comic... Microsoft - Yahoo 3]

P.P.S.
Den dpa-Korrespondentbericht, die ich zusammen mit meinem Kollegen Roland Freund aus New York geschrieben habe, findet man u.a. hier:

[Nach geplatztem Yahoo!-Kauf sucht Microsoft neue Ziele - AZ-Web.de]

Sieht so der "Weiße Ritter" für Yahoo aus? (Nein, nicht Homer)

Rupert Murdoch und Homer SimpsonDer australische Medienunternehmer Rupert Murdoch, Hauptaktionär und leitender Vorstand der News Corporation, will Yahoo vor der Übernahme durch Microsoft retten und und in den Mega-Deal MySpace einbringen. Das berichtet zumindest das Wall Street Journal, das in diesen Dingen normalerweise selten daneben liegt.

Der Medienmogul hatte sich MySpace im Juli 2005 für heute fast läppisch klingende 580 Millionen US-Dollar gekauft und ein Jahr später mit einem gewaltigen Werbedeal mit Google schon wieder refinanziert.

Ich weiß nicht, welcher Kulturschock für die Yahoo’ler größer sein wird: künftig unter der Fuchtel von Microsoft-Antreiber Steve Ballmer zu arbeiten oder sich wie Murdochs TV-Kanal Fox News (zumindest ein wenig) in den Dienst der ultra-konservativen Sache von Rupert Murdoch stellen zu müssen. Okay, immerhin gibt es bei Fox auch “Die Simpsons”, die “mitunter bösartige, hoch zynische Abrechnung mit dem ‚American Way of Life‘” (Tim Schleider). Und bei MySpace kontrolliert der News-Corp-Chef bislang auch nicht jede Seite.

News Corp. Enters Yahoo Fray – WSJ.com – (Abo erforderlich)

News Corp. Enters Yahoo Fray

News Corp. and Yahoo Inc. are in discussions about combining MySpace and other News Corp.-owned online properties with Yahoo, according to people familiar with the matter. The discussions are aimed at helping Yahoo fend off Microsoft Corp’s unsolicited takeover offer, which was initially valued at $44.6 billion. Under the deal being discussed, News Corp. would get a stake in Yahoo which could be more than 20% (…)

Bei Yahoo haben unterdessen die angekündigten Entlassungen begonnen.

Layoffs Across Yahoo Finally – Bits – Technology – New York Times Blog

Beim feinfühligen Handelsblatt-Blogger Thomas Knüwer kann man “Live aus Yahoos Feuer-Sturm” die Twitter-Kommentare von Ryan Kuder, Yahooler im Bereich integriertes Marketing, nachlesen.

Ganz so desolat, wie Überschrift vom “Feuer-Sturm” vermuten lässt, ist die Situation für die gefeuerten Yahooler nicht. Das sieht auch Knüwer so: “So richtig Sorgen über ihre Zukunft müssen sich die Entlassenen wohl nicht machen. Als ich in der vergangenen Woche im Silicon Valley war, sagten mir mehrere Szenekundige, dass andere Unternehmen sich schon auf die Entlassenen freuen.”

Plain English

Yahoo CEO Jerry Yang hat sich nach dem Übernahme-Angebot durch Microsoft in einer E-Mail an seine Belegschaft gerichtet, um die Haltung der Yahoo-Spitze zu erläutern.

John Gruber von Daring Fireball liefert eine schöne Übersetzung der Mail “to plain English”.

Hier nur kurz eine kleine Auswahl:

Die Betreff-Zeile “Building on our strengths” übersetzt Gruber mit “Shitting our pants”.

Und zur Passage:

the microsoft interest highlights the tremendous strength of the yahoo! brand and assets: our half billion users around the world, our leading products and services, our open ad network, our technology, and most of all, our amazingly talented people.

fällt Gruber nur folgende Interpretation ein:

Yahoo’s stock was clearly undervalued by the market, which means those bastards in Redmond are getting a good deal and there’s nothing we can do about it.

Der gesamte Text steht hier.

Silobreaker visualisiert Steve Ballmers feindlichen Übernahmeversuch

Screenshot Silobreaker.com
News-Aggregatoren gibt es wie Sand am Meer. Silobreaker.com verfolgt aber einen Ansatz, der über Google News & Co. hinausreicht. Die Site erkennt nicht nur Personen, Firmen, Organisationen, Themen, Orte und Keywords, sondern ist auch in der Lage, die Zusammenhänge grafisch darzustellen. Der Screenshot zeigt die Visualisierung des Themas “Microsoft startet feindliche Übernahme von Yahoo”. Interessant ist, wie aus dem Nachrichtenstrom öffentlich zugänglicher RSS-Feeds beispielsweise die Rollen von Steve Ballmer und Bill Gates herausgearbeitet werden.

Silobreaker: Steve Ballmer Network