IFA-Nostalgie – Der Start des Farbfernsehens in Deutschland 1967

Ich habe mich heute auf den Weg von Hamburg nach Berlin gemacht, um im dpa-Team von der IFA 2008 zu berichten. Auf der Messe sind in diesem Jahr auch erstmals Haushaltsgeräte wie Waschautomaten und Espressomaschinen zu sehen. Im Focus steht aber weiterhin das Fernsehen in all seinen Ausprägungen.

In diesem Zusammenhang habe ich mich an den Start des Farbfernsehens durch Willy Brandt erinnert, den ich als Kind am 25. August 1967 zwar nicht live erlebt, später aber öfters im Fernsehen gesehen habe. Spötter sagen ja, die Einführung des Farb-TV sei die letzte technische Innovation, die in der deutschen Sozialdemokratie ohne Einschränkungen befürwortet wurde. Legendär ist die Panne, die damals vor 41 Jahren passierte. Noch bevor Willy Brandt den Startknopf drückte, schalteten die Fernsehtechniker das Signal auf Farbe.

httpv://www.youtube.com/watch?v=B3Ci9MjybjA
Video-Link YouTube

Gerd Grunwald, ehem. NDR-Fernsehtechniker, sagte dazu vor einem Jahr in einem NDR-Beitrag: „Als dann Willy Brandt in seiner Rede zu Ende kam nach 20 Minuten und er sagte, er wolle nun das Farbfernsehen eröffnen und mit der Hand in Richtung dieses Knopfes schoss, da war mir klar, jetzt drückt er drauf und nun muss ich umschalten. Allerdings hat er vorher, kurz vorher den Finger noch mal angehalten und dann erst richtig den Knopf durchgedrückt. Dabei ist es passiert, dass das Bild eben schon etwas früher farbig war und das Farbfernsehen eigentlich mit so einer kleinen Panne anfing.“

NDR Fernsehen – Pannenreicher Start – Das Farbfernsehen vor 40 Jahren

Die IFA

About Christoph

Check Also

Die Wii-Konsole ist wirklich gefährlich…

Schon vor fünf Jahren habe ich vor den Tücken der Wii-Konsole gewarnt. Und wie dieses …

Kommentar verfassen