Bill Gates 1995: "Information at Your Fingertips (2005)"

Machmal lohnt ein Blick zurück. Im November 1994 stellte Microsoft-Mitbegründer Bill Gates seine Vision von der Zukunft vor. „Information at Your Fingertips 2005“ lautete der Titel seiner Keynote auf der inzwischen längst eingegangenen Computermesse Comdex in Las Vegas. Der damals 39 Jahre alte Gates war noch nie ein begnadeter Redner, der seine Zuhörer allein durch seine Rhetorik begeistern konnte. Daher ließ Gates einen aufwendigen Film produzieren, der nicht nur bei den Besuchern der Comdex-Keynote einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen sollte:

„Der Film war damals so spektakulär, dass alle nur mit offenen Mund da saßen. Vieles ist davon jetzt Realität, einiges hat sich anders entwickelt. Der Film zeigt eine Zukunft im Jahr 2005 (von 1995 aus gesehen)“, erinnert sich beispielsweise Andreas J. Greiner, der (wie ich persönlich auch) das Video drei Monate später bei Gates‘ Auftritt zur Eröffnung der CeBIT 1995 in Hannover gesehen hatte.

In dem aufwändig produzierten Film zeigte Gates damals einen kurzen Krimi um einen Kunstschmuggel und seine rasante Aufklärung mit den wunderbaren Hilfsmitteln futuristischer Kommunikationsmittel. Die Gegenspieler der Schmugglerbande, der clevere Schüler Jackson und seine Mutter, recherchierten in dem Film von der Küche aus im „Cyberspace“ alle Details zur präkolumbianischen Kunst und landeten schließlich in einer Galerie mit virtuellen Picasso-Bildern auf hoch auflösenden Flachbildschirmen. Nachdem Jackson bei einer Verfolgungsjagd von einem Auto angefahren wurde, konnte die Besatzung eines Krankenwagens in dem Microsoft-Film noch während der Fahrt über eine Videoverbindung mit der Klinik kommunizieren und die optimale Behandlung für den Jungen diagnostizieren. Die Polizisten im Einsatzwagen verschafften sich schon unterwegs einen Überblick vom Tatort und steuerten den Einsatzcomputer mit Sprachbefehlen. „Sie werden sehen, in zehn Jahren wird sich diese Technik natürlich in unser Leben einfügen“, versprach Gates seinen Zuhörern.

Ich habe lange nach einer Kopie dieses Videos im Netz gesucht und bin zunächst nur bei dieser Website der Technischen Universität in Delft (Niederlande) fündig geworden, wo die Aufzeichnung in vergleichsweise schlechter Auflösung im WMV-Format zu sehen ist. Nach einer längeren Recherche stieß ich dann auch einen Blog-Eintrag von Derek R. Flickinger zum Rückzug von Bill Gates aus der Microsoft-Führung. In dem Artikel erwähnte Derek, dass er 1994 den Auftritt von Gates live gesehen habe und seitdem ein Video dieses Auftritts besitze. Im Jahr 2005 habe er Bill Gates persönlich getroffen und ihm dann eine DVD von der Comdex-Keynote geschenkt. Der Kontakt zu Derek war schnell geknüpft und über einen FTP-Server landete schließlich ein 1,4 Gigabyte großes Windows Media Video File auf meinem Rechner. Nochmals, herzlichen Dank dafür.

Die komplette Keynote ist über eine Stunde lang. Da nicht alle Betrachter so viel Zeit haben (obwohl sich das heute noch lohnt), habe ich den eigentlichen Film rund um den cleveren Schüler Jackson so zusammengeschnitten, so dass man ihn jetzt an einem Stück sehen kann. In der Comdex-Keynote war dieser Film immer wieder von Gates unterbrochen worden, um dem Publikum die eingesetzten Technologien zu erläutern.

Viele der Visionen von Bill Gates aus dem Jahr 1994 sind heute tatsächlich Wirklichkeit geworden: der Mini-PC in der Jackentasche, das individuell programmierbare Fernsehen, der einfache Zugriff auf einen unendlichen Wissensschatz in den Datennetzen. Und irgendwie sieht Jacksons Computer in der Küche aus wie der Schreibtischlampen-iMac (iMac G4), den Apple gute sieben Jahre später auf den Markt brachte.

Manche Vorstellungen des Visionärs Bill Gates von damals erwiesen sich aber als Flop. Der Microsoft-Gründer glaubte auf der CeBIT 1995 beispielsweise noch, mit einem eigenen Microsoft Network dem Internet Paroli bieten zu können. Erst einige Monate später erkannte Gates seinen fatalen Irrtum und befahl seinen Programmierern die Wende. Das in dem Film an mehreren Stellen thematisierte digitale Portemonnaie ist auch im Jahr 2009 immer noch Zukunftsmusik. Und opulente Lehrfilme – wie der Multimedia-Vortrag von Jackson vor seiner Klasse – lassen sich auch heute noch nicht in wenigen Minuten zusammenstellen.

Interessant ist ein Vergleich mit einer anderen Vision, die ebenfalls in einem Video visualisiert wurde. 1987 beschrieb der damalige Apple-CEO John Sculley in seinem Buch „Odyssey“ den Knowledge Navigator. Diese fiktive Maschine repräsentierte Sculleys Vision eines persönlichen Computers für das 21. Jahrhundert.

About Christoph

Check Also

Sergey Brin explains Project Google Glass

The cool demo of Google Glass on stage at the developer conference Google I/O 2012 …

9 comments

  1. ach ist das eine schöne it-archeologische arbeit ;-). ich muss mal gucken, ob ich dieses alte video noch in meiner verstaubten schatzkiste habe. wir haben damals – als eine der agenturen von microsoft – den vortrag übersetzt und als deutsche broschüre veröffentlicht.
    schade, dass microsoft deutschland fast über gar keine archivunterlagen über die frühen jahre verfügt. damals haben sie immer alles gleich weggeschmissen.

    ich erinnere mich an einen ebenso epochalen vortrag, in dem apple einen mobilen handheld mit stifteingabe vorstellte. das muss so um 1989 gewesen sein. das teil war rund 20mal so groß wie ein aktuelles iphone und kam niemals auf den markt. weiss jemand noch den namen?

  2. Der Apple mit der Stifteingabe? Hieß der nicht „Newton“? Allerdings ist der sehr wohl auf den Markt gekommen. Sogar in mehreren Generationen. Erfolgreich war er aber meines Wissens nach zu keinem Zeitpunkt…

  3. der apple newton gab erst 1993 auf den markt, war langsam, groß und teuer. das teil, an das ich mich erinnere, wurde einige jahre früher vorgestellt und war klein und schnell – aber nicht fertig und vermutlich zu vernünftigen kosten niemals produzierbar. gesehen hab ich es wohl auf einer apple-veranstaltung in münchen.

  4. Marcus Burkhardt

    Grandios! Ich hatte vor einiger Zeit schon einmal nach dem Video gesucht und war nicht fündig geworden. Danke für das Ausgraben dieses tollen Dokuments der Computergeschichte der 90er. Ich frage mich nur, ob Gates andere COMDEX/CES Keynotes auch irgendwo verfügbar sind?

Kommentar verfassen