Ein Android-Notebook von HP? Da fliegen in Redmond wieder die Stühle

Android-Logo
Android-Logo
Undankbarkeit ist aller Welten Lohn. Microsoft hatte erst vor einer Woche in Rahmen der 300-Millionen-Dollar-Kampagne „I am PC“ den weltgrößten PC-Hersteller HP und seine Laptops mächtig gepampert. Und nun revanciert sich HP mit der Entwicklung eines Netbooks, das mit dem Google-Betriebssystem Android läuft. Das wird Microsoft-Boss Steve Ballmer gar nicht schmecken.

„Wir wollen überprüfen, inwieweit sich Android für den Einsatz in der Computer- und Kommunikations-Branche eignet. Daher studieren wir das“, sagte Satjiv Chahil, Vizepräsident des PC-Bereichs von HP dem Wall Street Journal. Chahil wollte dem WSJ aber nicht sagen, ob HP tatsächlich ein Google-Netbook auf den Markt bringen wird.

Unter den PC-Herstellern evaluiert auch die Asustek Computer Inc. (Asus) eine Verwendung von Android als PC-Betriebssystem. Asus hatte vor zwei Jahren den Netbook-Boom mit dem ersten EeePC ausgelöst. Außerdem soll der langjährige Microsoft-Partner Dell an einem Smartphone arbeiten, das unter Android läuft. Firmenchef Michael Dell hat allerdings noch nicht bestätigt, dass das geplante Dell-Smartphone tatsächlich auf Android aufsetzt.

H-P May Use Google’s Android for Some Netbooks – WSJ.com

About Christoph

Check Also

Die Google-Datenschutzerklärung in der Tag-Cloud

Trotz massiver Proteste hat Google heute seine neue Datenschutzerklärung weltweit in Kraft gesetzt. Der Internet-Riese …

One comment

  1. tja, und damit nicht genug: nun baut auch noch Acer einen Android-Desktop … 😉 siehe: http://www.techfieber.de/2009/04/09/acer-entwickelt-android-desktop-computer/

Kommentar verfassen