Welche Innovationen die neue iPhone-Firmware 3.0 bringt

iPhone Software 3.0 - Zusammenfassung
iPhone Software 3.0 - Zusammenfassung
Nun kann auch das iPhone Ausschneiden, Kopieren und Einfügen
Nun kann auch das iPhone Ausschneiden, Kopieren und Einfügen
Ja, das iPhone wird mit der Software-Version 3.0 endlich Cut, Copy and Paste können. Und MMS versenden. Und der Bildschirm wird sich in den meisten Anwendungen horizontal drehen lassen wie schon jetzt beim Safari-Browser. Doch ehrlich gesagt: Diese netten Features machen nicht den Kern der Ankündigung der iPhone-Software 3.0 aus.

Viel wichtiger war die Ankündigung von Apple, dass die iPhone-Software künftig den Entwicklern 1000 zusätzliche Programmier-Schnittstellen (APIs) zur Verfügung stellen wird. Unter den neuen APIs befindet sich unter anderem die Möglichkeit, das Einkaufsmodell des iTunes App Stores innerhalb von Anwendungen wirksam einzusetzen. So können Entwickler Inhalte – beispielsweise ein Sportmagazin – im Abonnement anbieten oder bei Games zusätzliche Level oder virtuelle Gegenstände gegen ein Entgelt freischalten.

Weiterlesen auf iPhoneWorld.de

Was die neue iPhone-Firmware 3.0 bringt | iPhoneWorld

About Christoph

Check Also

Huch, ich bin in einem Engadget-Video

Ich selbst hatte das gar nicht mitbekommen. Aber ein Kollege hat mich darauf hingewiesen: Beim …

2 comments

  1. und was ist mit Search, christoph? die system-uebergreifende suche war meiner meinung nach bislang das groesste manko des iphones, mal ganz abgesehen vom cut-and-paste-mangel …

  2. In der Langfassung des Artikels bei iPhoneWorld.de, lieber Jochen, habe ich das Thema Suche aufgegriffen:

    So besitzt das iPhone künftig eine halbwegs brauchbare systemweite Suche, mit der die Inhalten in ‘Mail’, ‘iPod’ und ‘Notizen’ sowie in allen von Haus aus installierten (Apple)-Programmen durchsucht werden können. Auf diesem Weg erhält das iPhone auch einen neue Home-Bildschirm, auf dem dann die Suchergebnisse zu sehen sind. Die Suchfunktion ‘Spotlight’ eigent sich übrigens auch dazu, eine Anwendung zu finden und zu starten.

    Damit dürfte sich Dein (völlig berechtigter) Kritikpunkt an der gegenwärtigen iPhone-Software vermutlich erledigt haben. Ich bin gespannt auf die Performance. Wenn jemand sein 16GB-iPhone mit Inhalten volgeknallt hat, könnte die Suchfunktion durchaus eine Herausforderung für die Hardware darstellen.

Kommentar verfassen