Zuckerberg: Games, Musik, Film, TV, News, Medien – In den kommenden 5 Jahren ändert sich alles

Von | Medien, Web 2.0

Es lohnt sich, eine Stunde Zeit zu nehmen, um den Auftritt von Mark Zuckerberg auf dem Web 2.0 Summit anzuschauen. Der Facebook-Gründer ist sich sicher, dass der Boom der Sozialen Netzwerke die gesamte Content-Industrie komplett umkrempeln wird. (Computer-)Spiele, Musik, Filme, Fernsehen, Nachrichten, der gesamte Medien-Sektor und auch der E-Commerce werde in den kommenden fünf Jahren komplett überdacht werden. Darauf könne man gute Geschäfte aufsetzen. Damit sagt Zuckerberg aber auch den traditionellen Playern den Kampf an:

Anything that involves content or specific expertise in an area – games, music, movies, TV, news, anything in media, anything e-commerce, any of this stuff.

Over the next five years, those verticals are going to be completely re-thought. There are going to be some really good businesses built.

Our view is that we should play a role in helping to re-form and re-think all those industries, and we’ll get value proportional to what we put in. In gaming, we get some percentage of the value of those companies through ads and credits. But that’s all because we’re helping them.

If we’re helpful to other industries in building out what would be a good solution then there will be some way we get value from that.

Kommentar verfassen

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...