Die Kuschel-Blogger bei BillG

Von | Microsoft, Weblog

Bill Gates rief die die „Top-Blogger“ der USA – und alle kamen auf den Microsoft-Campus nach Redmond. Ich finde es bemerkenswert, dass aus der Runde der 14 Blogger keine einzige Frage gestellt wurde, die den Microsoft-Gründer auch nur eine Sekunde lang in Verlegenheit gebracht hätte. Aktuelle Anlässe hätte es genug gegeben, etwa den merkwürdigen Schwenk von Microsofts Anti-iPod-Strategie mit dem Player Zune, der nicht mit der von Gates lange beworbenen DRM-Allianz „Plays For Sure“ kompatibel ist.

Ich möchte den Teilnehmern der Runde gar nicht unterstellen, dass das Microsoft-Gastgeschenk („ein Zune und ein USB-Stick“) zur freundlichen Zurückhaltung beigetragen hat. Es wird wohl eher der Respekt vor dem Übermenschen BillG sein, der die sonst eigentlich ganz forsche Bloggerrunde so eingeschüchtert hat: „I want to thank Bill for his time and the entire evangelism team for inviting us. This was definitely a once in a lifetime event and the entire day got me thinking more broadly about technology“, schreibt etwa Steve Rubel in seinem Blog Micropersuasion.
Michael Arrington von Techcrunch hat Bill Gates immerhin die Empfehlung entlockt, die Leute sollten eigentlich auf jedes DRM pfeifen, sich eine CD kaufen und diese dann rippen.

Weitere Blogeinträge aus der Runde: Molly Holzschlag, Ryan Stewart, Niall Kennedy, Liz Gannes und Todd Bishop.

Siehe auch: „Why no hard questions for BillG?” « Scobleizer – Tech Geek Blogger

Kommentar verfassen

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...