Gut gebrüllt, Ray Ozzie

Von | Microsoft, Yahoo

Ray Ozzie | Foto: Niall KennedyDie Süddeutsche Zeitung und auch meine Lokalzeitung, das Hamburger Abendblatt, illustrieren heute die Top-Wirtschafts-Story von der geplanten Übernahme von Yahoo! durch Microsoft mit großen Fotos von Bill Gates. Das Abenblatt titelt sogar mit „Gates sucht Anschluss“.

Ich glaube, die Online-Attacke von Microsoft hat vor allem damit zu tun, dass Bill Gates sich inzwischen immer weiter aus der Microsoft-Führung zurückzieht.

Logo

Neben Steve Ballmer, der gestern die Microsoft-Beschäftigten als auch die Öffentlichkeit über die Motive von Microsoft informiert hat, dürfte vor allem Ray Ozzie die treibende Kraft hinter der geplanten feindlichen Übernahme gewesen sein. Das sieht auch Alpha-Blogger Robert Scoble so, der lange Zeit bei Microsoft gearbeitet hat:

Microsoft to buy Yahoo: Ray Ozzie roars « Scobleizer — Tech geek blogger: February 1, 2008

Microsoft to buy Yahoo: Ray Ozzie roars

OK, everyone is already talking about Microsoft buying Yahoo.

But what I find interesting is that Bill Gates is out and now Ray Ozzie is roaring. Microsoft has been so damn boring since I left in June of 2006. This shoots the boring in the head.(…)

Kommentar verfassen

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...