Handymarkt 2007: 2,3 Millionen iPhones – 1,1 Milliarden Mobiltelefone

Im vergangenen Jahr sind weltweit 1,1 Milliarden Mobiltelefone weltweit verkauft worden. Nokia, der eiskalte finnische Konzern, bei dem „der Mensch im Mittelpunkt steht„, konnte einer Studie von Strategic Analytics zufolge mit 332 Millionen Handys absetzen, das ist ein stolzer Marktanteil von 40 Prozent. Apple landet mit dem teueren iPhone in 2007 erwartungsgemäß auf den hinteren Plätzen. 2,3 Millionen Stück entsprechen 0,21 Prozent – oder wenn man den späteren Markteintritt von Apple berücksichtigt – 0,6 Prozent am großen Mobilfunkkuchen.

332 million cellphones were shipped worldwide in Q4 2007, up 13% year-over-year. Demand remained strong in emerging markets, particularly Africa. Nokia sold 134 million handsets for a record 40% share. Samsung held on to second position as 3G shipments surged. Motorola continued to suffer from a weak device portfolio, while Sony Ericsson’s growth fell to its lowest rate in almost 3 years. During the full-year 2007, 1.12 billion mobile phones were sold globally.

Nokia Reaches 40% Share as 332 Million Cellphones Ship Worldwide in Q4 2007

1.1 billion mobiles sold around the world in 2007: study – Yahoo! News

About Christoph

Check Also

Tutorial: Google Mail für iOS (inklusive Kontakte, Kalender und Notizen)

Das Zusammenspiel zwischen den Diensten von Google und iOS-Geräten ist nicht immer ganz einfach. Und …

One comment

  1. Apple hat im Jahr 2007 3,7 Millionen iPhones verkauft, davon 0,3 Mio ende Juni, 1,1 Mio im 3. Quartal und 2,3 Mio im 4. Quartal. Also 0,33 % Marktanteil.

Kommentar verfassen