Neuer Palm-PDA Tungsten 5 mit Flash-Speicher

Von | Personal Tech

Tungsten 5PalmOne hat seinen neuen Tungsten 5 vorgestellt. Der Nobel-PDA arbeitet anders als die vorhering Palm-Modelle nicht mit DRAM, sondern mit Flash-Speicher. 

Da diese Speicherart auch ohne Strom ihren Inhalt behält, verliert der Tungsten 5 nicht mehr seine Daten, wenn der Akku mal völlig leer laufen sollte. Der neue Taschencomputer kann außerdem wie ein USB-Stick als externes Laufwerk genutzt werden. So können Office-Dateien, Bilder oder Musik-Files ohne eine Extra-Software auf den Tungsten 5 übertragen werden. Der Tungsten T5 soll ab dem dritten November für knapp 430 Euro in Deutschland zu haben sein.

Der Tungsten T5 besitzt einen Intel-XScale-Prozessor mit 416 MHz und üppigen 256 MByte Speicher, der auch für die anspruchsvollsten Palm-OS-Anwendungen ausreicht. Er wiegt 146 Gramm und ist 12,1 cm × 7,8 cm × 1,5 cm groß. Im Lieferumfang befindet sich außer dem PDA samt Stift ein USB-Kabel, ein Netzteil, eine Schutztasche und Software. Mehr bei: Heise Online

—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...