“Mr. Otellini, jetzt wissen wir auch, wo die Journalisten rumhängen”

Von | Personal Tech

Intel hat die Besucherausweise für das Intel Developer Forum (IDF) mit RFID-Chips beklebt. Und da es bislang keine Erklärung des Chip-Giganten für den Einsatz der “Schnüffelchips” gibt, schießen die Gerüchte ins Kraut.

Presse-Badge mit RFID-Chip
Foto: Christoph Dernbach
Presse-Badge mit RFID-Chip

Badges von Computer-Messen sind schon seit Jahren maschinenlesbar. Mit einem Magnetstreifen versehen, ersparen sie häufig die Herausgabe einer herkömmlichen Vistenkarte. Ganz praktisch, eigentlich. Auf dem diesjährigen IDF ist Intel noch einen Schritt weiter gegangen und hat die Eintrittkarten von hinten mit einem RFID-Chip beklebt. Über dem Chip steht zwar, wie man Material aus den Sessions der Entwicklerkonferenz aus dem Netz laden kann. Einen Hinweis auf die Funktion des RFID-Chips suchten die Journalisten allerdings vergeblich. Und das weckt natürlich das professionelle Interesse.

Adamson Rust von der UK-Website The Inquirer postete als einer der ersten “Journos” einen Beitrag zum Einsatz der von Kritikern als “Schnüffelchips” verschrienen Technik: “Intel tracks its journalist fiends around the show”. Intel wolle so nur sicher stellen, dass die Medienleute auch tatsächlich den Keynotes und Sessions des IDFs folgen und nicht bei der Konkurrenz von AMD rumhängen, die hier in San Francisco im noblen Westin St. Francis eine Suite gemietet haben, um die IDF-Journalisten zu briefen.

“Nur die Paranoiden überleben” lautete das Lebensmotto von Intel-Mitbegründer Andy Grove. Daher sollte Intel eigentlich mit Paranoia umgehen können. Ich glaube, ein bisschen mehr Information vorab würde viel heiße Luft aus der ganzen Sache rauslassen. Aber so haben wir “Journos” wenigsten etwas zu schreiben.

—–

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...