Rettet den Buchstaben “e”!!!

Von | Personal Tech

Vor ein paar Jahren hatte der Buchstabe “e” noch Hochkonjuktur: E-Commerce, E-Business, E-Government etc. Nun will niemand mehr etwas vom “e” wissen, denn die coolen Firmen von heute verzichten einfach auf das “e”: Flickr, Beggr, Coastr, Colrpickr, Fastr, Frappr, Gabbr, Mappr, Nabbr, Phrasr, Soonr, Talkr, Zooomr. 

Den Vokal nimmt das ganz schön mit, wie man diesem Interview entnehmen kann. Gäbe es nicht Meebo, sähe die Zukunft des Buchstabens “e” ziemlich düster aus.

Kommentarfunktion deaktiviert.

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...