FriendFeed: Der Letzte macht das Licht aus

Kaum noch was los im Office von FriendFeed
Kaum noch was los im Office von FriendFeed

Facebook startet einen Frontalangriff an Twitter und reißt sich die Kurznachrichten-Plattform FriendFeed unter den Nagel. Der Dienst von FriendFeed nach einem Interview von TechCrunch mit den beiden FriendFeed-Gründern vorerst unverändert weiterbestehen bleiben, bis die “langfristigen Pläne für das Produkt definiert worden sind”. Ich würde mich aber nicht wundern, wenn das Ende des populären Lifestreaming-Dienstes schon bald kommen wird. Nach dem heutigen Aus für den URL-Verkürzerservice tr.im mache ich mir inzwischen auch immer mehr Gedanken, welchem “Service in the Cloud” man künftig noch trauen kann. Schließlich gehen mit dem Ende der Dienste in der Regel auch alle Daten auf der Plattform flöten.

Facebook Pressemitteilung

FriendFeed Office Deserted: Whole Team Already at Facebook [Pics]

Ein Gedanke zu „FriendFeed: Der Letzte macht das Licht aus

Kommentar verfassen