Firefox-Plugin der EFF schützt vor ‚Firesheep‘

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat ein Plugin für den Webbrowser Firefox veröffentlicht, mit dem man sich vor dem Cookie-Klau-Tool Firesheep schützen kann. Mit Firesheep kann sich ein Angreifer in öffentlichen Netzen Zugriff auf die Accounts anderer Netzwerknutzer bei Facebook und anderen Diensten verschaffen. Das Plugin „HTTPS Everywhere“ sichert Web-Verbindungen über das HyperText Transfer Protocol Secure (dt. sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll) ab. HTTPS ist ein Verfahren, um Daten im World Wide Web abhörsicher zu übertragen.

„Mit der neuen Version des Plugins HTTPS Everywhere kann man viel effektiver einen Angriffs mit Firesheep oder einem ähnlichen Werkzeug vereiteln“, sagte EFF Senior Staff Technologist Peter Eckersley. „Es unternimmt einen wichtigen Schritt zum Schutz Ihrer Konten bei Facebook, Twitter oder Hotmail. Außerdem schirmt es wie frühere Versionen Ihre Google-Suchanfragen von Lauschern ab und sichert Ihre Zahlungen, die Sie über über PayPal vorgenommen haben.“

Das Plugin HTTPS Everywhere für Firefox kann hier heruntergeladen werden:
https://www.eff.org/https-everywhere

Firesheep stellt insbesondere bei der Verwendung von ungeschützten WLANs eine echte Gefahr da, denn es ist sehr einfach zu bedienen und dürfte inzwischen rund eine Millionen Mal heruntergeladen worden sein.

EFF Tool Offers New Protection Against ‚Firesheep‘ | Electronic Frontier Foundation.

About Christoph

Check Also

Tutorial: Google Mail für iOS (inklusive Kontakte, Kalender und Notizen)

Das Zusammenspiel zwischen den Diensten von Google und iOS-Geräten ist nicht immer ganz einfach. Und …

One comment

  1. Schöner Artikel, wollte nur informieren, dass Facebook nun eine eigenständige HTTPS Lösung anbietet. Wer wissen will, wie man dahin kommt, kann hier alles nachlesen: http://geekroom.de/web-2-0/facebook-https/

Kommentar verfassen