Schlagwörter Archiv: Jerry Yang

Übersetzungshilfe für das neue Microsoft-Angebot an Yahoo

In light of developments since the withdrawal of the Microsoft proposal to acquire Yahoo! Inc., Microsoft announced that it is continuing to explore and pursue its alternatives to improve and expand its online services and advertising business. Wir haben immer noch keinen blassen Schimmer, wie wir unser marodes Online-Business ohne eine Yahoo-Übernahme neu aufstellen können. Microsoft is considering and has ... Mehr lesen »

Microsoft lässt Yahoo-Angebot fallen

Mary Jo Foley, die bei ZDNet das Blog “All about Microsoft” schreibt, hat zur Absage der Übernahme von Yahoo durch Microsoft einen klugen Kommentar abgegeben: Microsoft execs have said before that in the Web 2.0 world, Microsoft’s money — even when there’s a lot of it — often isn’t good enough to convince companies to do a deal with a ... Mehr lesen »

Plain English

Yahoo CEO Jerry Yang hat sich nach dem Übernahme-Angebot durch Microsoft in einer E-Mail an seine Belegschaft gerichtet, um die Haltung der Yahoo-Spitze zu erläutern. John Gruber von Daring Fireball liefert eine schöne Übersetzung der Mail “to plain English”. Hier nur kurz eine kleine Auswahl: Die Betreff-Zeile “Building on our strengths” übersetzt Gruber mit “Shitting our pants”. Und zur Passage: ... Mehr lesen »

Stimmen zum geplanten YHOO-Takeover durch Microsoft

Machinist: Tech Blog, Tech News, Technology Articles – SalonThe essential problem is that what Microsoft and Yahoo lack, and what Google’s got in spades, can’t be gained through merger. Google’s secret to success is not so secret at all. It has created the ultimate expression of Silicon Valley capitalism — a company of engineers, a firm that elevates technical innovation ... Mehr lesen »

Fußball-WM 2006: Chaos hinter den Kulissen

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat uns einen wunderbaren Sommer beschert. Jürgen Klinsmann ist es gelungen, mit seinem Kurs den Widerstand der alten Clique rund um DFBMayerVorfelderBeckenbauerNetzerBildBreitnerMatthäusWaldi zu brechen. Das deutsche Team hat als einzige Mannschaft des Turniers auf attraktiven Offensiv-Fußball gesetzt. Okay, die Italiener waren am Ende ausgebuffter. Sie haben es nicht nur geschafft, die deutsche Mannschaft in den letzten Minuten im ... Mehr lesen »