Schlagwort-Archiv: Mikrocomputer

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Altair 8800 im Computer History Museum in Mountain View
Altair 8800 im Computer History Museum in Mountain View

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular Electronics” aus dem Januar 1975 hat einen festen Platz in der Computer-Geschichte. In diesem Heft wurde der Altair 8800 als Computer-Bausatz vorgestellt. Für 397 Dollar konnten Freaks sich nun einen eigenen Computer zulegen, obwohl man mit der Maschine nicht viel anstellen konnte als LEDs zum Blinken zu bringen. Zu den Lesern, die damals die Anleitung zum Selbstbau-Computer in der “Popular Electronics” begeistert verschlangen, gehörte der junge Bill Gates.

Cover Popular Electronics January 1975
Die Ausgabe der “Popular Electronics” vom Januar 1975

Das “unglaubliche Abenteuer” des Bill Gates begann an dem Tag, als sein Kumpel Paul Allen sich die Januar-Nummer der Popular Electronics kaufte. “Erregt lasen wir von dem ersten echten Personal Computer, und obwohl wir noch keine genaue Vorstellung davon hatten, wozu er zu gebrauchen wäre, war uns doch schon bald klar, dass er uns und die Welt des Computings verändern würde”, schrieb Bill Gates 20 Jahre später in seinem ersten Buch “The Road Ahead” (Der Weg nach vorn). “Wir sollten recht behalten. Die Revolution ist eingetreten, und sie hat das leben von Millionen Menschen verändert. Wohin sie uns geführt hat, konnten wir uns damals kaum vorstellen.”

Nimmt man es genau, war der Altair 8800 der Firma MITS (Micro Instrumentation Telemetry Systems) gar nicht der erste Personal Computer. Bereits im Januar 1973 brachte die französische Firma R2E (Réalisation et Etudes Electroniques) den ersten Rechner auf den Markt, in dem ein Mikroprozessor steckte. Der Micral-N genannte Rechner wurde nicht als Bausatz ausgeliefert, sondern komplett montiert und gilt unter Computerhistorikern als die Maschine, die den Begriff Microcomputer prägte. In den USA wurde der Micral-N allerdings nie bekannt.
Weiterlesen