Digg beugt sich der User-Revolte

Von | Web 2.0

Auf Digg.com geht momentan die Post ab. Auslöser war eine Digg-Story, die erläuterte, wie man einen kopiergeschützten HD-DVD Film knacken kann. Natürlich haben die Digg-Moderatoren diesen Eintrag gelöscht. Doch das hat dann die Welle ausgelöst, als immer mehr Digg-User das Posting aufgegriffen haben.

Inzwischen hat sich Digg-Gründer Kevin Rose dem Votum der User gebeugt:

“We had to decide whether to remove stories containing a single code based on a cease and desist declaration. We had to make a call, and in our desire to avoid a scenario where Digg would be interrupted or shut down, we decided to comply and remove the stories with the code.
But now, after seeing hundreds of stories and reading thousands of comments, you’ve made it clear. You’d rather see Digg go down fighting than bow down to a bigger company. We hear you, and effective immediately we won’t delete stories or comments containing the code and will deal with whatever the consequences might be.
If we lose, then what the hell, at least we died trying.”

Basic Thinking Blog » wie User Digg.com nutzen, um gegen die MPAA und RIA kämpfen

HD-DVD als Grave-Digg-er [Indiskretion Ehrensache]

Kommentar verfassen

Audrey, IBM Shoebox, ViaVoice, Dragon, Siri, Google Now, Cortana: Die Geschichte der automatischen Spracherkennung

1962 präsentierte IBM ein Spracherkennungssystem, das nur...

Wie mit dem MITS Altair 8800 die PC-Revolution begann

Die Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift “Popular...

15 Jahre Windows 95 – Wie Microsoft die Software-Geschichte umschreibt

Heute vor 15 Jahren, am 24. August 1995, brachte Microsoft...

Das war quasi mein iPod, damals

Ich räume gerade unsere Wohnung in Hamburg auf, um den...