Dick-Tracy-Handy nix für Amis

Die USA sind in Sachen Mobilfunk ein Entwicklungsland. Im Vergleich zu Japan und Europa sind die digitalen Funknetze bislang nur mäßig verbreitet. Deshalb muss das US-Magazin Forbes seinen Lesern auch ein wenig neidisch mitteilen, dass das neue coole Armbanduhr-Handy von Samsung vorerst nur in Europa auf den Markt kommen soll. 

Die Forbes-Redakteure trösten sich damit, dass der südkoreanische Konzern bereits vor gut zwei Jahren auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas ein Dick-Tracy-Device angekündigt haben – und es nie geschafft haben, das Gadget auch zu liefern.


—–