Das wäre die gerechte Strafe für den Sasser-Programmierer

John Tierney, Kolumnist der New York Times, hat sich eine gerechte Strafe für den Sasser-Programmierer Sven J. ausgedacht:

“Steckt den Hacker 16 Stunden am Tag in einen Chatroom von AOL, wo er Help-Desk-Anfragen von Computer-Neulingen beantworten muss. Zwingt in dazu, dass dort einen User-Namen tragen muss, der mindestens so uncool ist wie ‘KoolDude’. Lasst ihm an einem betagten IBM-PC arbeiten mit einer 2400-Baud langsamen Modemverbindung. Und als schmerzlichste Strafe für jeden Geek, lasst ihn Windows 95 für den Rest seines Lebens nutzen.”


—–